Dom Rep - Mithilfe im sozialen Zentrum einer kleinen Gemeinde

 
Mögliche Förderung: weltwärts & IJFD
 
 
Projektbeschreibung
Die Gemeinde La Piedra gehört zur Stadt Guerra und liegt ca. eineinhalb Stunden nordöstlich der Hauptstadt Santo Domingo und eine halbe Stunde nördlich des Flughafens Las Américas. Die Gemeinde hat ca. 5.000 Einwohnern. 

Die Einwohner von La Piedra leben in extremer Armut. Rund 60% verdienen weniger als 3 US-Dollar pro Tag aus Mangel an Arbeitsplätzen und jeder Dritte verdient weniger als 2 US-Dollar pro Tag - wenn er das Glück hat, irgendetwas zu verdienen! Wir konzentrieren uns auf diese Bevölkerungsgruppe. Sie überleben, indem sie Tiere, hauptsächlich Hühner, aufziehen, etwas für den lokalen Konsum anbauen, wie Yucca und anderes Gemüse, und indem sie Gelegenheitsarbeiten (Chiripeo) ausführen. Die meisten können sich kaum Trinkwasser leisten. Nur wenige der Einwohner haben Zugang zu Elektrizität und es gibt keine Telefonleitungen, Internet oder andere Arten von Technologie. 

In unserem Gemeindezentrum bieten wir Bildungs- und Gesundheitsprogramme an, um die Bevölkerung zu unterstützen und ihnen Hoffnung für die Zukunft zu geben. 
• Wir unterhalten eine Kindertagesstätte für derzeit 22 Kinder von 45 Tagen bis 2 Jahren sowie eine Vorschule (Escuela Bilingue) für Kinder von 2 Jahren bis 5 Jahren, jeweils von Montag bis Freitag, 8:00 - 16:00 Uhr. 
• Zudem haben wir eine kleine Medizinische Station aufgebaut, die Erste Hilfe und Hausbesuche für mehr als 1.300 Patienten aus La Piedra anbietet. 
• Für Erwachsene bieten wir ein zweijähriges Alphabetisierungsprogramm an. Derzeit nehmen 70 Gemeindemitglieder an diesem Programm teil. 
• Bei unserem „ Dachprogramm“, haben wir bisher mehr als 100 Familien ihre Häuser reparieren und aufbauen können. 

Das Hauptanliegen unseres Gemeindezentrums ist es, die Sicherheit und das Wohl der Kinder und Jugendlichen von La Piedra zu gewährleisten. Neben unserer pädagogischen Arbeit möchten wir allen Einwohnern ein Erste-Hilfe- und allgemeines Gesundheitszentrum bieten, das so komfortabel und effizient wie möglich ist. Wir möchten ein Zentrum bieten, auf das unsere Gemeinschaft stolz sein kann, in dem die Menschen sich als die Protagonisten ihrer eigenen Entwicklung fühlen und dazu beitragen können, sowohl ihre Nachbarn als auch ihr Land zu unterstützen.
 
 
Stellenbeschreibung
Als Freiwillige/r unterstützt du unser Gemeindezentrum bei verschiedenen Aktivitäten: Hierzu können u.a. folgende Aufgaben gehören: 
• Du hilfst, Kinder in einer Kindertagesstätte zu betreuen und zu unterrichten.
• Du planst und gestaltest Freizeitakivitäten für Kinder und Jugendliche und hilfst bei deren Durchführung.
• Du assistierst in der nahe gelegenen öffentlichen Schule beim Unterrichten.
• Du unterstützt uns bei unserem Alphabetiesierungsprogramm für Erwachsene.
• Du begleitest Hausbesuche bei Einheimischen. Hierbei unterstützt du unsere Mitarbeiter z.B. bei der medizinischen Betreuung und Pflege.
• Du hilfst unseren Handwerker- und Reinigungsteams bei ihrer Arbeit an unserem Gemeindezentrum sowie an Häusern der Einheimischen.
• Du übernimmst Aufgaben in unserer Organisation wie das Zusammenstellen, Verpacken und Verteilen von Spenden.
 
 
Einsatzort
La Piedra
 
 
Einsatzbedingungen
Mögliche Einsatzdauer: 12 Monate
Arbeitstage: Montag-Freitag
Arbeitszeiten: 4 - 8 Stunden am Tag
Unterbringung: Wohngemeinschaft
Verpflegung: 3 Mahlzeiten / lokale Kost
 
 
Flughafentransfer im Einsatzland:
Flughafentransfer bei An-und Abreise
 
Orientierungsprogramm:
Intensive Vorbereitung auf den Einsatz durch 12-tägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogen-Team
 
Betreuung vor Ort:
Intensive Betreuung durch einen Mitarbeiter des Projektes 
Zwischenseminar und Workshops im Einsatzland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogenteam Nachbereitung: 5-tägiges Rückkehrerseminar in Deutschland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogenteam
 
 
Einsatzbeginn: August jeden Jahres
 
 
Mindestalter: 18 Jahre
 
 
Benötigte Sprachkenntnisse: Englisch, Spanisch
 
 
Berufliche Fähigkeiten: Gute Englischkenntnisse, gute Gesundheit und psychische Belastbarkeit werden vorausgesetzt.
 
 
Sonstige Anforderungen:
Die/Der Freiwillige sollte offen, tolerant, kreativ, flexibel, geduldig und zuverlässig sein. Er sollte bereits über erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern verfügen, idealerweise durch ehrenamtliches Engagement in Kinder- und Jugendgruppen (KJG, Pfadfinder etc.). Der Freiwillige verfügt über ein selbstsicheres Auftreten und kann sich gut in ungewohntem Umfeld zurechtfinden. Er sollte gerne mit Kindern zusammenarbeiten und bereit sein, unter einfachen Lebensumständen zu leben. Der/Dem Freiwilligen sollte bewusst sein, dass sie/er sich für ein ganzes Jahr verpflichtet und sich der Kultur und den Lebensverhältnissen der Einheimischen anpassen sollte. Gute Englischkenntnisse, gute Gesundheit und psychische Belastbarkeit werden vorausgesetzt.
 
Bewerbungsfristen: 
Um allen Bewerbern die Chance auf einen geförderten Einsatzplatz zu geben, führen wir insgesamt drei Bewerberrunden durch. Die Bewerbungsfristen sind wie folgt: 
1. Bewerberrunde: 15. Oktober 
2. Bewerberrunde: 15. Dezember 
3. Bewerberrunde: 31. Mai
 
Jeder Bewerber darf nur an einer Bewerberrunde teilnehmen!!!
 
Auf den Einsatzplatz kannst du dich bei unserer Partnerorganisation Welt-Sicht bewerben.
Welt-Sicht unterstützt Hope for Life bei der Bewerbungsabwicklung und der Pädagogische Begleitung unserer Freiwilligen.